Lillet Blanc Aperitif ist eine einzigartige Assemblage aus 85 % Weinen und 15 % Fruchtlikören. Neben den typischen Weinen der Gironde geben Schalen von Süßorangen aus Südspanien, Bitterorangen aus Haiti, grünen Orangen aus Marokko und Tunesien sowie natürliche Chinarinde aus Peru Lillet Blanc Aperitif seinen ausgewogenen Geschmack. Sein unvergleichliches Aroma erreicht Lillet Blanc Aperitif aber erst durch die 4-6 Monate Reifezeit in Eichenfässern. Er ist weder oxidiert noch mit Kräutern gewürzt und auch nicht künstlich konzentriert wie z.B. Vermouth. Der Geschmack von Lillet Blanc Aperitif ist vollmundig und fruchtig mit feinen blumigen Noten von Honig, kandierten Orangen, grünen Zitronen sowie etwas Minze. Dies macht ihn zum perfekten, sommerlich leichten Drink, der pur und auf Eis getrunken und mit einer Orangenscheibe dekoriert werden sollte. Aufgrund seines spielerisch-unkomplizierten Charakters ermöglicht Lillet aber auch die einfache und unkomplizierte Zubereitung vieler Cocktails. Lillet Blanc Aperitif ist ein fruchtiger Weinaperitif mit langer französischer Historie. Die Mischung aus Weinen des weltbekannten Anbaugebietes Bordeaux und exotische Zitrusfrüchte aus aller Welt geben dieser Liaison seit 1887 seinen einzigartigen und fruchtig runden Geschmack. Spätestens seit seinem Auftritt in Casino Royal (James Bond 2006) genießt der fast in Vergessenheit geratene Aperitif-Klassiker eine neue Aufmerksamkeit. Lillet kann auf eine lange Tradition zurückblicken. 1872 gründeten die Brüdern Paul und Raymond Lillet das Unternehmen und produzierten Liköre, Limonaden, Sirupe und Fruchtgelees. Zusätzlich handelten sie Wein, Congnac, Armagnac und Spirituosen anderer Hersteller. Später erweiterten sie ihre Produktpalette mit exotischen Zutaten aus Übersee. Die Idee, Weine mit exotischen Früchten zu kombinieren übernahmen sie von Pater Kermann, der nach Brasilien auswanderte und später nach Bordeaux zurückkehrte, wo er u.a. Liköre aus Chinarin